Jan Novák: Aesopia

Samstag / 09. 06. 2018
Besední dům, Komenského nám. 8

19:00

Jan Novák (1921 Nová Říše - 1984 Neu Ulm) war Pianist und einer der markantesten tschechischen Komponisten der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er absolvierte das Brünner Konservatorium und war Schüler von Vilém Petrželka, Pavel Bořkovec, Aaron Copland und Bohuslav Martinů. Nach 1968 wählte er mit seiner Familie lieber das freie Leben in der Emigration. Seine künstlerischen Höhepunkte erlebte er somit im italienischen Riva am Gardasee und später im deutschen Ulm. In der Zeit seiner Emigration wurde Nováks Musik in der damaligen Tschechoslowakei verboten.

Es treten auf: die gemischten Chöre Ars Brunensis Chorus, Akademický sbor Žerotín und Brněnský akademický sbor. Die etablierten Musik-Ensembles, die die lange Tradition des Chorgesangs auf ein hohes künstlerisches Niveau heben, treffen sich nun zum Abschlusskonzert des diesjährigen Festivals.

Chorleiter: Dan Kalousek, Pavel Koňárek

Dirigent: Pavel Koňárek

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Philharmonie Brünn statt. Mehr Informationen einschl. Eintrittspreis erhalten Sie auf: www.filharmonie-brno.cz.