Andrej Pešta: Mire sveti / Andrej Peštas Welten

Freitag / 23. 03. 2018
Muzeum romské kultury, Bratislavská 67

Die Ausstellung Mire sveti oder Andrej Peštas Welten stellt eine kuratorische Auswahl von Fotografien aus dem Nachlass des Autors dar. Andrej Pešta (1921 unbekannt – 2009 Brünn) war eine außerordentliche Persönlichkeit und ist bisher der einzige bekannte Roma-Fotograf der früheren Tschechoslowakei. Mit seinen Bildern hat er das damalige Leben der Roma in der Ostslowakei und in Südmähren in den 60er bis 80er Jahren des 20. Jahrhunderts eingefangen. Der Besucher wird somit mit einer anderen Aussage über die Roma konfrontiert, als man sonst in der tschechischen uns slowakischen Dokumentarfotografie findet: es wird ihm der Blick von innen angeboten. Die Fotografien werden von anderen Objekten aus den Sammlungen des Museums der Roma-Kultur ergänzt, die die Breite von Peštas anderen Aktivitäten spiegeln, wie seine Arbeit für das Nachrichtenmagazin Románo ľil des Zigeuner-Roma-Vereins oder sein literarisches und bildnerisches Werk.

 

Kurator der Ausstellung und Autor der begleitenden Publikation O Fotki: Tomáš Pospěch.

Am 9/6 finden ab 15:00 ein kommentierter Spaziergang durch die Ausstellung und eine Kunstwerkstatt für Kinder statt.

 

Mehr Informationen einschl. Eintrittspreis erhalten Sie auf: www.rommuz.cz.